Fischgericht

Aljotta

Die Al­jot­ta ist die mal­te­si­sche Ant­wort auf die Bouil­la­bais­se. Sie ist al­so ei­ne Fisch­sup­pe. Wie der Na­me schon erah­nen läßt, enthält sie auch ei­ni­ges an Knob­lauch (vgl. ital Aglio).
Wer nach Re­zep­ten für die­se Sup­pe im In­ter­net sucht, wird so ei­ni­ges fin­den und je­des Re­zept ist et­was an­ders, so­wohl was die Zuta­ten an­be­langt als auch was die Zu­be­rei­tung an­geht. Nach­fol­gend will ich mal mei­ne Va­ri­an­te vor­stel­len.

Seelachs mit Paprika-Senf-Kruste

„Schlemmerfilet-Fertigware“ ist oft eine nicht so tolle Angelegenheit. Der Fisch sieht nicht selten nach gepresstem Formfisch aus und die „Schlemmer“-Auflage ist eine schleimige undefinierbare Masse, die nach allem Möglichen schmeckt, aber alles andere als lecker ist.
Es ist allerdings recht einfach, einen Fisch mit so einer leckeren Auflage selbst zuzubereiten.

  • Seelachsfilet (TK-Ware)
  • etwas Olivenöl

Seelachsfilet in eine mit Olivenöl ausgepinselte Auflaufform legen.
Eine Mischung machen aus:

RSS - Fischgericht abonnieren